06.03.2020 | 10 Werke im Studio-Kino

Frauen*Festspiele in Hamburg

Vorhang auf für die ersten Frauen*Festspiele Hamburgs: Vom 5. bis zum 8. März zeigt das Studio-Kino anlässlich des Weltfrauentages zehn Werke von und über Frauen samt zahlreicher Gäste.

Eröffnet wurde das Festival am Donnerstag mit dem vielfach ausgezeichneten Dokumentarfilm #FemalePleasure von Barbara Miller, die an diesem Tag auch für ein Gespräch vor Ort war. In den nächsten drei Tagen können sich die Besucher*innen auf Filmhighlights wie die Hamburg-Premieren von "Radioactive – Marie Curie" (06.03., 19 Uhr), „Kokon" mit Jella Haase (07.03., 18 Uhr) sowie die Preview von "Pelikanblut" mit Nina Hoss (07.03., 20.30 Uhr) freuen. Pelikanblut wurde von der Hamburger Produzentin Verena Gräfe-Höft produziert, die an diesem Tag auch für ein Gespräch vor Ort sein wird. AM Sonntag gibt es nach dem Film "All I never wanted" eine Abschlussdiskussion zum Thema "Frauen im Film(geschäft) - nur was fürs Auge?", bei der unter anderem auch FFHSH-Chef Helge Albers mit dabei sein wird. Karten für alle Events gibt es auf https://frauenfestspiele.de/

Die Frauenfestspiele werden in Kooperation mit eeden hamburg realisiert und von der FFHSH unterstützt.

Junafilm
powered by webEdition CMS